STEPPKE

Begleitung und Beratung von STEPPKE-Familien

Zur Begleitung und Beratung von Pflegefamilien mit Pflegekindern in der Eingliederungshilfe, kooperiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mit unterschiedlichen anerkannten Trägern der freien Jugendhilfe. Die Praxis via*log ist einer dieser Träger im STEPPKE-Verbund und berät die so genannten STEPPKE-Familien. STEPPKE steht für „Soziale Teilhabe in Pflegefamilien für Kinder und Jugendliche in der Eingliederungshilfe“ (siehe https://www.steppke.lwl.org/de/).

Fachliche Haltung

Unsere langjährigen Erfahrungen und gewonnene Expertise in der Begleitung von Pflegefamilien stellen eine wichtige Grundlage für die Begleitung der Pflegekinder mit Behinderungen und ihren zugehörigen Familien dar. Zentral in der Beratung und Begleitung ist dabei unsere Haltung zur Zusammenarbeit mit der STEPPKE-Familie: Anerkennung, Wertschätzung, ein empathisches Mitschwingen, insbesondere bei konfliktreichen Themen oder in herausfordernden Situationen, bilden die Grundlage einer vertrauensvollen Kommunikation und ebensolchen Beratungsbeziehung.

Transparenz, Offenheit, Selbstreflexion und Kommunikation prägen unsere Arbeitsweise. Die Beratung und Begleitung der Familien erfolgt dabei in einem klar systemisch geprägten sowie verlässlichen Rahmen. Unsere fachliche Perspektive nimmt das gesamte Familiensystem in den Blick und die Eltern werden als Expert*innen für ihren Familienalltag angesehen.

Ziele der Begleitung

Ziel unserer Begleitung und Beratung ist es, die gleichberechtigte Teilhabe der Kinder und Jugendlichen am gesellschaftlichen Leben und die entsprechende Unterstützung zu Selbständigkeit und Autonomie zu fördern. Hier gilt es wiederum, sehr gut auszuloten, in welcher Weise gerade auch die Kinder und Jugendlichen selbst in die Begleitung eingebunden werden können.

Darüber hinaus ist es Ziel, die gesamte STEPPKE-Familie mit ihren Anliegen zu unterstützen und eine kontinuierliche Beratung in einem vertrauensvollen Rahmen anzubieten.

Leistungen

Um die oben genannten Ziele zu erreichen, bieten wir den STEPPKE-Familien vielfältige Leistungen an. Wir beraten zu unterschiedlichsten Themen, die sich aus dem Alltag der Familien ergeben, wie z. B. Erziehungsfragen, Unterstützung bei Antragsstellung und administrativen Aufgaben, gemeinsame Suche nach Entlastungsleistungen oder Freizeitangeboten sowie Vernetzung der STEPPKE-Familien.

Da Behinderungen eine andauernde Bewältigungsaufgabe darstellen und in ihrer Konsequenz oftmals erhöhte Anforderungen und Belastungen im alltäglichen Leben bedeuten, spielt in unserer Begleitung die Arbeit mit Netzwerken eine wichtige Rolle. Durch die Kooperation mit unterschiedlichen Unterstützersystemen versuchen wir gemeinsam Ressourcen zu entdecken und zu fördern sowie nach weiteren Formen der Entlastung zu suchen.